Der musikalische Leiter Andrés García

Andrés García ist seit 2010 musikalischer Leiter des wu chor wien.

 

Der aus Kolumbien stammende Dirigent begann im Alter von acht Jahren mit seiner klassischen Ausbildung am Klavier. Seine akademische Ausbildung als Dirigent absolvierte er an der Universität Eafit in Medellín (Kolumbien).


Im Jahr 2002 zog es ihn nach Wien, um seine Ausbildung zum Dirigenten zu vertiefen. Er studierte am Konservatorium Wien in der Klasse von Georg Mark. Parallel dazu absolvierte er das postgraduale Studium in Chorleitung an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz bei Johannes Prinz, den er u.a. auch als Assistent beim Wiener Singverein begleitet. Zuletzt bei den Salzburger Pfingstfestspielen 2013 in einer Produktion unter der Leitung von Daniel Barenboim.

Andres García (c) Reinhard Winkler

Foto: Reinhard Winkler


Als Gastdirigent stand er u.a. folgenden Orchestern vor: Slowakische Philharmonie, Philharmoniker von Bogotá (Kolumbien), Concilium Musicum Wien, State Opera Orchestra Plovdiv (Bulgarien), CRR Orchester Istanbul (Türkei), Sinfonietta Baden, Symphonieorchester Eafit (Kolumbien), Chor und Orchester von St. Augustin, Jugend Symphonie Orchester von Medellín (Kolumbien), sowie dem Schönbrunner Schlossorchester Wien, mit welchem er im Dezember 2009 eine Konzerttournee durch Brasilien gestaltete.Als Gastdirigent stand er u.a. folgenden Orchestern vor: Slowakische Philharmonie, Philharmoniker von Bogotá (Kolumbien), Concilium Musicum Wien, State Opera Orchestra Plovdiv (Bulgarien), CRR Orchester Istanbul (Türkei), Sinfonietta Baden, Symphonieorchester Eafit (Kolumbien), Chor und Orchester von St. Augustin, Jugend Symphonie Orchester von Medellín (Kolumbien), sowie dem Schönbrunner Schlossorchester Wien, mit welchem er im Dezember 2009 eine Konzerttournee durch Brasilien gestaltete.


Bisher kamen folgende Opern unter seiner Leitung zur Aufführung: „La voix humaine" (Poulenc), „il matrimonio segreto“ (Cimarosa), „Die Zauberflöte“ (Mozart), "Cosi fan tutte" (Mozart), „La Serva Padrona“ (Pergolesi), "L‘anima del filosofo" (Haydn), „Dido und Aeneas“ (Purcell) und „Die Fledermaus“ (Strauss).
Andrés García ist musikalischer Leiter des „wu chor wien“ und des „Neuer Madrigalchor“. Seit Oktober 2012 ist er auch Landeschorleiter und Musikverantwortlicher beim „Chorforum Wien“.


In diversen Theater Produktionen zeichnet er sich für musikalische Arrangements und Einstudierung mit den Schauspielern verantwortlich u. a. für das Theater an der Gumpendorferstraße (TAG) und das Herrensee-Theater in Litschau.


In seiner Heimatstadt Medellín wurde er im Jahre 2009 an der Universität Eafit als Lehrkraft verpflichtet. In Zusammenarbeit mit der „Univesidad de Antioquia“ engagiert er sich für das soziale Projekt „Red de Escuelas de Música“, in dessen Rahmen er als Dozent, Dirigent und künstlerischer Berater fungiert.